Klaus SchurerSchmuck aus altem Silberbesteck

Mit geschickten Händen und durch Hämmern, Erwärmen, Biegen, Drücken, Ziehen, Schneiden, Löten, Schleifen und Polieren erschaffe ich aus altem Silberbesteck neue Schmuck-Stücke. Diese Zutaten, und allem voran jede Menge Kreativität und Geduld, lassen meine Schmuckstücke so einmalig und einzigartig erscheinen.
Wenn dieses alte Silberbesteck mich anschaut, ruft es geradezu danach in einer neuen Form gebracht zu werden. Durch mein Tun strahlt es wieder hell und macht außergewöhnlichen Menschen eine ganz besondere Freude.

Omas Silberbesteck sucht nach Abwechslung

Als Ausgangsmaterial dient, wie schon erwähnt, altes Silberbesteck. Normalerweise ist es mit einer Auflage von 90 – 120 Gramm Silber versilbert.
In neuem Glanz erscheint das Besteck dann als Ringe, Armbänder, Kolliers, Anhänger, Ohrringe, Broschen, Bilderständer, Eierbecher, Schlüsselanhänger und vieles mehr. So kommen die wunderschönen Muster und Ornamente der einstigen Gabeln, Löffel und andere Besteckteile aus dem letzten Jahrhundert wieder zur Geltung.
Das schönste daran, ist es für mich zu sehen, welche große Freude ich vielen Menschen mit diesem Schmuck bereiten kann.